Der Info Cube als Methode

Im dritten Teil des Video-Interviews beantwortet Guido Schmitz, der Autor des Buches ”Der Info Cube” Fragen zu den einzelnen Perspektiven des Info Cubes.

Alle im Buch „Der Info Cube“ beschriebenen Perspektiven, die für ein effizientes Informationsmanagement notwendig sind, werden durch einen Blick auf die sechs Seiten des Info Cube beleuchtet. So entsteht ein Gesamtüberblick, der weit über die oft verbreitete technologische Sichtweise hinausgeht.

Der Info Cube beschreibt neben der Perspektive Technologie weitere bestimmende Rollen, wie die Perspektiven Strategie, Mensch, Kommunikation, Prozesse und Compliance. Und natürlich fehlen auch die Ausführungen zum Thema Informationsmanagement nicht, was ja quasi den Kern des Info Cube darstellt.

Informationsmanagement ist nicht trivial und Projekte zur Umsetzung einer funktionierenden Informationslogistik – also die richtige Information, zur richtigen Zeit bei dem richtigen Mitarbeiter, sind nicht leicht, eher im Gegenteil diese Projekte haben eine hohe Komplexität.

Wendet man da die griffige Methode des Info Cube an, dann kennt man die Vorteile des Informationsmanagements. Vor allem durch den Kern und die sechs Perspektiven des Würfels erfährt der Leser, wie man ein Projekt erfolgreich umsetzt, wie man die Akzeptanz der Mitarbeiter gewinnt, wie man die richtigen Informationen findet, wie man die Information dem richtigen Prozess zuordnet, welche Technologischen Lösungen helfen und welche Regeln und Gesetze es zu beachten gilt.

Hinterlassen Sie eine Nachricht