Wettbewerbsvorteil Just-In-Time-Informationslogistik – Der Info Cube

Im zweiten Teil des Video-Interviews beantwortet Guido Schmitz, der Autor des Buches ”Der Info Cube” Fragen zum wichtigen Thema der Just-in-time-Informationslogistik und in wieweit Just-in-time-Informationslogistik ein Wettbewerbsfaktor für Unternehmen darstellt.

Ist Informationslogistik ein Wettbewerbsfaktor?

Unbedingt.

Ganz pragmatisch ausgedrückt ist Just-in-time-Informationslogistik der Übergang vom Suchen zum Finden. Und wie wichtig das Finden ist zeigen Studien wie die der Consulting International, diese stellt fest, dass Mitarbeiter mehr als 25% Ihrer Arbeitszeit mit der Suche nach Akten und Unterlagen verbringen. Daher verwundert es nicht, dass laut einer Studie von Capgemini neun von zehn Geschäftsführern an geben, dass Geschäftsinformationen zum vierten Produktionsfaktor neben Boden, Arbeit und Kapital geworden sind. Gut 50 Prozent der Befragten stufen Managemententscheidungen, die auf dem Bauchgefühl oder Erfahrungswerten beruhen, als unseriös ein.

Was ist der Unterschied zwischen ECM und Just-in-time-Informationslogistik

Die einfache Antwort auf ihre Frage wäre es gibt keinen Unterschied oder ECM ist der Fachbegriff für die Experten, Berater und Hersteller. Informationslogistik ist das was die Anwender verstehen.

Aber mal ganz im Ernst. ECM ist ein Begriff der das Thema zu weit fasst, darunter verstehen die Einen technologische Lösungen und Funktionen, der Andere organisatorische Veränderungen und wieder eine andere Gruppe versteht darunter ganz pragmatische Lösungen, wie z.B. die automatisierte Bearbeitung von Rechnungen – was ja auch nach wie vor für viele Unternehmen eine Herausforderung darstellt. Sie merken schon ECM kann man nicht wirklich begreifbar machen.

Es braucht also einen sehr scharfen Begriff, welcher sich auch bei nicht Experten direkt verankert und welcher Bilder ins Gedächtnis ruft. So wie es der Begriff der Informationslogistik macht.

Bei Logistik denkt jeder direkt an eine Fließbandfertigung, Lagerlogistik in einem Hochregallager, Transportlogistik usw. und genau diese Bilder sollten wir auch bei Informationsmanagement im Kopf haben

Das Ziel eines wertvollen Informationsmanagements liegt nicht darin, jede Information für jeden verfügbar zu machen. Ganz im Gegenteil: mit Lösungen, die anstelle einer Informationsflut die richtige Information zum richtigen Zeitpunkt am richtigen Ort zur Verfügung stellen erreicht man dieses Ziel.

Hinterlassen Sie eine Nachricht