230 Presse

Pressemitteilung – Buch „Der Info Cube“ erschienen

Pentadoc zeigt, wie sich das Just-in-Time-Prinzip positiv auf die Informationslogistik eines Unternehmens auswirkt.

Vor kurzem ist das Buch „Der Info Cube – Wie Sie Ihr Unternehmen mit Informationsmanagement wettbewerbsfähiger machen“ erschienen. Das Know-how der Pentadoc, ihres Vorstandsmitglieds Guido Schmitz, sowie die praktischen Erfahrungen aus zahlreichen Kundenprojekten flossen in das Buch ein.

Die Informationslogistik eines Unternehmens wird zunehmend zum Wirtschaftsfaktor im Wettbewerb. Unter diesem Gesichtspunkt soll dieses Buch für das Management und für Fachbereiche ein klares, plakatives Instrument zur Einführung in diese Thematik sein. Der Autor, selbst ein erfahrener Unternehmensberater, will die Leser mit einer im besten Sinne griffigen Methode vertraut machen – mit dem Info Cube. Alle Perspektiven, die für ein effizientes Informationsmanagement notwendig sind, werden durch einen Blick auf die sechs Seiten des Info Cube beleuchtet. So entsteht ein Gesamtüberblick, der weit über die oft verbreitete technologische Sichtweise hinausgeht.

Der Info Cube – es gibt wichtigere Perspektiven neben der Technik

Der Info Cube will die häufig verwendete, meist technologische Sichtweise auf Informationsmanagement öffnen, da aus der praktischen Erfahrung heraus folgende Perspektiven eine ebenso stark bestimmende Rolle haben müssen: die Perspektiven Strategie, Mensch, Kommunikation, Prozesse, Just-in-Time-Informationslogistik und Compliance. Checklisten und viele griffige Praxisbeispiele machen es dem Leser leicht, den Stoff in den Unternehmensalltag zu übertragen.

Damit gibt dieses Buch Management und Projektleitern von Informationsmanagement-Projekten einen pragmatischen Leitfaden an die Hand, mit dem die Komplexität der Aufgaben im Umgang mit Informationen strukturiert und die Projekte zum Erfolg geführt werden können.

Das Buch „Der Info Cube“ orientiert sich an der unternehmerischen Praxis und an einer realitätsnahen Umsetzbarkeit der dargestellten Ansätze. Praxisbeispiele der Gastautoren aus den Unternehmen d.velop, Fabasoft, Henrichsen, Insiders Technologies, OPTIMAL SYSTEMS und SER belegen dies.

Hinterlassen Sie eine Nachricht